Besuchen Sie uns auf Facebook!

 

KommunalpolitikStadtpass ist voller Erfolg und wird fortgesetzt!

Eine der ersten Maßnahmen der bunten Koalition war die Einführung des Stadtpasses. Zum 1. Juli 2015 startete die einjährige Probephase. Nun liegen belastbare Zahlen vor. Fazit: Der Stadtpass ist ein voller Erfolg und kostet weniger als gedacht.

Bürgermeisterin und Sozialreferentin Gertrud Maltz-Schwarzfischer stellte den Mitgliedern des Sozialausschusses die Zwischenbilanz des Stadtpass-Projektes vor. Dieser wurde 2015 eingeführt, um Menschen mit wenig Geld die Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben zu ermöglichen. "Insgesamt wurde bisher 11.814 Stadtpässe ausgestellt. Damit nehmen rund 32% der Berechtigten das Angebot an. Vergleichbare Städte melden hingegen nur eine Quote von 20%", so Maltz-Schwarzfischer. Zudem seien "die Kosten unter den prognostizierten Zahlen geblieben", so die Bürgermeisterin. "Für uns ist damit klar: der Stadtpass wird fortgesetzt."

Stadtrat Dr. Tobias HammerlDer Sprecher der SPD-Fraktion im Sozialausschuss, Dr. Tobias Hammerl (rechts), freut sich sehr, dass die Berechtigten das städtische Angebot annehmen: "Egal ob Westbad, Theater oder Stadtbus, der Stadtpass ermöglicht Menschen mit kleinem Geldbeutel ein Stückchen mehr Teilhaben an Dingen, die für Gutbetuchte selbstverständlich sind. Der Stadtpass kommt bei den Menschen an!"

In der Tat wurden nur im Sommer 2016 fast 4.000 Ermäßigungen für die Regensburger Bäder gewehrt und alleine im 2. Quartal 2016 über 7.000 ermäßigte Busfahrkarten an Inhaber des Stadtpasses verkauft. Außerdem wurde der Stadtpass rund 400 Mal bei Angeboten von vhs, Theater, Stadtbücherei und Sing- und Musikschule benutzt. Dr. Hammerl hat jedoch denn Wunsch, "dass das mit dem Stadtpass nutzbare Angebot noch weiter ausgebaut wird. Zum einen sehe ich hier den Landkreis Regensburg in der Pflicht, sich dem Stadtpass anzuschließen, zum anderen wünsche ich mir, dass noch mehr Privatunternehmen sich mit nutzbaren Angeboten beteiligen."

Bürgermeisterin Maltz-Schwarzfischer ergänzt abschließend: "Den Stadtpass war nicht unumstritten. Aber die jetzigen Zahlen zeigen, dass sich die Beharrlichkeit der Sozialpolitikerinnen und -politiker und der für den Stadtpasse engagierten Initiativen ausgezahlt hat. Dafür bin ich sehr dankbar."

Alle Informationen und Ansprechpartner rund um die Beantragung des Stadtpasses gibt es bei der Stadt Regensburg, in leichter Sprache sowie auf Englisch und Arabisch auch in der Integreat App Regensburg.

Veröffentlicht am 07.12.2016

 

VeranstaltungenEs lebe der Sport!

Radi, Radi! Auch 2017 lädt die Regensburger SPD wieder zum Roten Fasching ein: Unter dem Motto „Es lebe der Sport“ laden die Sozn rund um Margit Wild und Joachim Wolbergs am 18.02.2016 in den Leeren Beutel ein. Es gilt: Dabei sein ist alles!

Nach den zwei erfolgreichen Ausgaben des SPD-Faschings in den letzten Jahren, laden die Regensburger Genossen nun zum dritten Mal in den Leeren Beutel ein. „Es gilt der olympische Gedanke: Dabei sein ist alles!“ Stadträtin Dagmar Kick ist sichtlich begeistert vom Motto des diesjährigen Faschings. Mit  einem Augenzwinkern merkt sie an: „Wenn erst die Nationen ins weite Rund des Leeren Beutels einziehen, dann werden Rio und Sotschi im Vergleich zu unserm Fasching wie Kindergeburtstage aussehen!“

Dr. Tobias Hammerl, Stadtrat und Vorsitzender der Altstadt-SPD, fügt an: „Unsere Mannschaftsaufstellung besteht wie in den vergangenen Jahren wieder aus Luis Trinkers Höhenrausch, DJ Wolfi und den Jungs von BLINK & REMOVE, mit denen wir aufs Treppchen steigen werden.“ Wie es sich ein internationales Sportevent der Extraklasse gehört, erwartet die SPD Spitzenathleten und Lichtgestalten: „Boris Becker und Steffi Graf, Loddar Matthäus und Franz Beckenbauer: alle haben ihr Kommen bereits zugesagt“, so Hammerl. „Das Ringen um die Medaillen im karnevalesken Zehnkampf wird ein Sportereignis, das Regensburg so schnell nicht vergessen wird.“ Der Höhepunkt des Abends wird die Prämierung der besten Masken und Verkleidungen mit tollen Preisen sein, welche das Regensburger Olympische Komitee unter dem Vorsitz von Joachim Wolbergs vornehmen wird.

Die Regensburger SPD-Vorsitzende Margit Wild freut sich sehr, dass es dem Orgateam rund um Dagmar Kick, Dr. Tobias Hammerl und Sabrina Wanderer wieder gelungen ist, einen tollen Fasching auf die Beine zu stellen. „Sport und Politik passen wie die Faust aufs Auge. Und um es mit dem Worten von Christoph zu sagen: Man muss nicht immer die absolute Mehrheit hinter sich haben, manchmal reichen auch 51 Prozent.“

Was:         „Es lebe der Sport!“ - SPD Fasching 2017
Wann:     18.02.2017, ab 20:00 Uhr
Wo:         Leerer Beutel
Wieviel:     13€

Tickets ab Dezember bei:
        
    SPD Unterbezirk
    Richard-Wagner-Straße 4,
    Montag bis Donnerstag von 8.30 – 13.00 Uhr
    und 14.00 – 16.30 Uhr

    Betty Barclay
    Untere Bachgasse 12,
    Montag bis Samstag von 10.00 – 18.00 Uhr

    oder online:
    www.okticket.de

Veröffentlicht am 28.11.2016

 

LandespolitikFachgespräch "Demokratie und Islam" am 14.07.2016

Auf Einladung von Margit Wild, MdL diskutieren der Politikwissenschaftler Dr. Oliver Hidalgo und Kathi Petersen, MdL am 14.07. um 19:30 Uhr im Dechbettener Hof mit dem Publikum.
Einladung als pdf
 

Veröffentlicht am 10.07.2016

 

OrtsvereinBackofenfest des Ortsvereins Burgweinting

Der SPD-Ortsverein Burgweinting-Harting-Irl lädt am 31. Juli wie jedes Jahr zu seinem Backofenfest mit Kinderprogramm!
Veranstaltungsflyer als pdf

Veröffentlicht am 10.07.2016

 

RSS-Nachrichtenticker